Über die Reisenden

Das ist das Angenehme auf Reisen, dass auch das Gewöhnliche durch Neuheit und Überraschung das Ansehen eines Abenteuers gewinnt. – Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

Nicht über die Reisenden generell, sondern über die Reisenden dieser Seiten möchte ich kurz erzählen…

Man nennt sich ja eigentlich nicht zuerst, aber da ich naturgemäß in meinen Artikeln doch vorkomme, ganz kurz zu meiner Person:

Ich bin – wie mein Kollege so schön auf die letzte Geburtstagstorte geschrieben hat – 30+ und ich habe in den letzten 3 Jahren meine ganz große Reiseleidenschaft entdeckt. Seitdem bin ich wirklich viel unterwegs und mit jedem Ort, den ich besuche, jeder Person, die mir dabei begegnet, scheint meine „Bucket list“ immer länger zu werden. Es gibt ja sooo viel zu entdecken! Mein Leben teile ich mit den 3 Halbstarken (daher auch immer die Tipps für Unternehmungen mit Kindern) und wenn ich gerade nicht reise, arbeite als Ärztin. Ich kann mich auch fürs Lesen begeistern, fürs Briefe schreiben und Kuchen backen, ich mag es, mich mit Freunden zu treffen, neue Cafés und Restaurants zu probieren oder mal ein Museum zu besuchen, Fotos zu machen, und vieles mehr. Ich liebe Schokolade, Regenbogen, Schneeflocken, Katzen, Eulen, allerlei Krimskrams und Deko-Sachen, Vergnügungsparks, Schmetterlinge, Sonnenuntergänge, Gänseblümchen, Skandinavien und und und.

Die 3 Halbstarken dürften die Reiselust etwas geerbt haben, sind sie doch immer mit Begeisterung dabei, wenn ein Ausflug oder eine größere Tour ansteht. Sie können sich schnell für etwas begeistern und sind total aufnahmefähig. Es macht ihnen auch nichts, mal 1-2 Tage durch eine Stadt zu laufen oder ein Museum zu besuchen und weil sie fast immer das machen, was ich will, sind sie eigentlich meine liebsten Reisegefährten. Sie sind jetzt fast 15, 13 und knapp 10 Jahre alt (ich hoffe, ich vergesse nicht, das gelegentlich zu aktualisieren, wenn doch, werden sie hoffentlich nachsichtig sein…) und fast immer die ganz große Freude in meinem Leben.

Und dann gibt es da noch etliche andere Reisegefährten, die ich euch – so sie das wollen – nach und nach vorstellen werde…

Karin, meine Ex-Schwägerin. Juristin, reiselustig und wirklich für  jeden Spaß bereit. Flexibel und eine der unkompliziertesten Reisegefährtinnen, die ich überhaupt kenne. Ich freue mich auf unsere nächste „Expedition“!

 

Die Schwestern, das sind Christine, Andrea, Anita und ich, 4 lustige Damen, die zwar keine „echten“ Schwestern sind – aber gerne welche wären, und daher eines Tages einfach beschlossen haben, Schwestern zu sein. Dazu kommt noch der schwesterliche Anhang: die Halbschwestern Harry und Bablu, sowie all die schwesterlichen Nachkömmlinge – allesamt allerliebst und unternehmungslustig, manchmal auch etwas halbstark, aber das wird sich ja hoffentlich wieder einrenken… Unsere Abenteuer führten uns unter anderem in den Europapark, nach Kroatien, Montenegro und nach Colmar.

Dann wäre da noch eine weitere, sehr, sehr liebe Karin aus Estland. Was einst als Briefkontakt begann, entwickelte sich zu einer sehr innigen Freundschaft. Und da wir beide die Leidenschaft für etwas außergewöhnliche Reisen teilen und auch unsere Art, die Welt zu erkunden, perfekt harmoniert, wagten wir uns in unbekanntes Terrain vor: unsere größten Abenteuer bislang waren Albanien und Jordanien. Und wer weiß, was da noch alles so kommen wird..

 

Sehr gerne verreise ich auch mit Sybille – sie ist von all meinen Reisefreunden mit Abstand immer am besten vorbereitet und weiß immer genau, was es alles zu besichtigen gilt. Unsere bislang schönste Reise war die nach Riga, aber auch in Dresden hatten wir eine super nette Zeit… Auf geht’s, Sybille, wir sollten wieder was planen…