GRÜNBERG – hoch hinauf zum Baumwipfelpfad

2 Kommentare
Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg. Vinzenz von Paul (1581 – 1660)

Unlängst war ein Familienausflug in Oberösterreich angesagt. Also nicht nur ein bisschen herumspazieren mit den Halbstarken, sondern ein richtiger Ausflug mit meiner Schwester, ihren Kindern und der Oma. Und weil da ja quasi fast jedes Alter vertreten ist und die Bedürfnisse recht unterschiedlich sind, war es erst gar nicht so einfach, ein passendes Ziel zu finden. Die Kids meiner Schwester sind noch etwas kleiner und brauchen viel Auslauf, die Oma ist schlecht bei Fuss und kann nicht lange wandern und die Halbstarken haben halt gerne ein bisschen „Action“ dabei.IMG_6887

Es ist ja immer gut, sich Inspirationen auf anderen Blogs zu holen. Ich liebe das! Zum Glück war meine Bloggerkollegin Julie von Julie en Voyage war erst kürzlich in Gmunden am Traunsee und hat dort den Baumwipfelpfad am Grünberg besucht – ihr Bericht war spannend und so wollten wir es ihr gleich tun.

Welch eine herrliche Idee, denn dort fanden wir genau, was wir suchten! Der Baumwipfelweg ist eine der neuesten Attraktionen im Salzkammergut, keiner von uns war zuvor dort und gut erreichbar ist er außerdem. Mit der – ebenfalls neuen – Grünbergseilbahn ging es hinauf bis zur Bergstation. Die Halbstarken waren sehr erleichtert, dass wir die Oma mit hatten, hätten sie doch sonst glatt zu Fuss laufen müssen. Der Aufstieg auf den Grünberg ist ansonsten aber problemlos möglich und allen, die ein bisschen Bewegung machen wollen oder den Fahrpreis für die Seilbahn sparen möchten, durchaus zu empfehlen. Der Vorteil bei der Seilbahn ist aber, dass man bereits bei der Auffahrt einen wunderschönen Blick auf Gmunden und den Traunsee bis weit in die Alpen bzw. ins Alpenvorland hinein hat.IMG_6880

Von der Bergstation sind es nur etwa 5 min Fussmarsch bis zum Beginn des Baumwipfelweges. Tickets kauft man entweder gemeinsam mit der Seilbahnkarte bei der Talstation (Preise: Erwachsene: € 11,-, Kinder bis 6 Jahre frei, darüber € 9,-, Jugendliche € 10,-; Kombinationstickets für die Seilbahn und den Eintritt gibt es für Erwachsene um € 26,30, Kinder 17,10, Jugendliche 21,30. Für Familien gibt es Ermäßigungen, nähere Details findest du auf der Homepage des Baumwipfelpfades)

IMG_1529

Der Baumwipfelpfad selbst ist barrierefrei und daher auch mit Kinderwagen und Rollstuhl befahrbar, unsere Kinderschar hat es genossen, darauf herum zu laufen, während wir „Großen“ uns an der tollen Aussicht gar nicht richtig sattsehen konnten

IMG_6898
Wunderschön liegt das See-Schloss Orth im Traumsee

Besonders unterhaltsam sind die lustigen und teilweise sehr informativen Stationen auf dem Weg. Da gibt es allerhand zu erfahren über die Tiere, die dort leben, die Bäume, über deren Blätterdach man wandert sowie die Gesteine der angrenzenden Berge. Manchmal gibt es für die ganz Mutigen wackelige Stege zu überqueren – das ist aber kein Muss, man kann diese immer am harmlosen „normalen“ Weg umgehen – oder für die Neugierigen etliche Rätsel zu lösen.IMG_6932

Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist der Aussichtsturm. Er ist 39 m hoch und auf einem schneckenförmigen Weg sehr einfach zu erklimmen. Wir haben es probiert – auch für ansonsten nicht schwindelfreie Personen ist das durchaus machbar. Meine Schwester, die wirklich keine Höhen mag, ist echt über sich hinaus gewachsen, zum Schluss hat es ihr schon richtig gut gefallen!IMG_6943

Während des Aufstiegs überschreitet man übrigens die 1000 m Grenze – traditionell grüßt man sich oberhalb nur mehr mit „du“…IMG_6953

Belohnt wird man für den Fussmarsch – der Pfad windet sich über fast 800 m im Inneren des Turmes hinauf – mit einem wirklich gigantischen Ausblick!IMG_6962IMG_6967

Hinab geht es dann viel einfacher und zeitsparender: es gibt eine Röhrenrutsche, über die man für € 2,- „rutsch flutsch“ wieder hinunter kommt! Ein Riesenspaß und für die Halbstarken war das natürlich noch toller als nur die Aussicht zu genießen!IMG_6973

Je nachdem, wie lange du auf dem Turm verweilen willst und wie viele Pausen du bei den einzelnen Stationen brauchst, dauert der Rundgang etwa 1,5 Stunden. Aber auch danach ist noch nicht Schluss mit den Unterhaltungsmöglichkeiten auf dem Grünberg.IMG_7002

Ein großes Wanderwegenetz bietet unzählige Möglichkeiten, die schöne Umgebung zu genießen. Für Familien bietet sich zum Beispiel der Weg bis zum Laudachsee an, den man ohne allzu große Steigungen in etwa einer Stunde schafft. Direkt am See lädt das Gasthaus Ramsaualm ein, sich nach der Wanderung zu stärken. Wir sind diesmal nicht gewandert, weil nicht alle so gut bei Fuss waren, kennen den wunderschönen Laudachsee aber schon von früheren Ausflügen.

219 (1)
Ein Bild eines früheren Besuchs – dieses Mal haben wir die Wanderung zum Laudachsee ausgelassen…

 

Am Beginn des Baumwipfelpfades liegt das Gasthaus Grünbergalm, das ebenfalls mit  allerlei Schmankerl aufwartet und den ganz großen Vorteil hat, dass es von der Terrasse aus einen direkten Blick auf den Abenteuerspielplatz bietet, sodass man sich in Ruhe stärken kann, während die Kleinen (oder auch schon etwas Größeren) sich austoben.

Als besondere Attraktion gibt es gleich neben dem Gasthaus Grünbergalm die Sommerrodelbahn Grünbergflitzer, die dann auch noch die von manchen gewünschte „Action“ bereiten kann. Die Einzelfahrt für Erwachsene kostet € 7,-, für Kinder € 5,-. Die genauen Öffnungszeiten und Ermäßigungen findest du auf der Homepage des Grünbergflitzers.

Für uns war der Ausflug auf den Grünberg ein absolut gelungenes Erlebnis, das allen viel Spaß gemacht hat. Und ich werde mir den Baumwipfelpfad unbedingt merken, wenn ich mal wieder Besuch durch das Salzkammergut führen will, denn der Blick von oben auf eine Region ist immer ein besonderes Erlebnis.IMG_1605

In Gmunden gibt es übrigens auch sonst allerhand zu erleben und viele Brauchtümer, die dort gepflegt werden. Hast du schon mal was vom Glöcklerlauf gehört um den Winter auszutreiben?

Was sind denn deine Lieblingsausflugsziele für einen Tag mit der Familie? Wo müssen wir auf jeden Fall mal hin? Ich freue mich auf Tipps für unseren nächsten Familienausflug!

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung!

 

2 comments on “GRÜNBERG – hoch hinauf zum Baumwipfelpfad”

  1. Danke für den Tipp! Sobald ich mal in der Nähe bin, muss ich da definitiv hin – ich liebe solche Baumwipfelpfade 😉 Schön, dass man solche Ausflüge auch mit der ganzen Familie machen kann!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s