Veröffentlicht in Zwischen-Reise

SCHALLABURG – Back to the 70ies

Die beiden schönsten Dinge sind die Heimat, aus der wir stammen, und die Heimat, nach der wir wandern. – Heinrich Jung-Stilling (1740-1817)

Sonntag Nachmittag – das Wetter ist maximal mittelprächtig angesagt. Wohin also mit den Halbstarken in meiner Wohnung, damit wir einen halbwegs harmonischen und streit-befreiten Tag verbringen können? Meine liebe Freundin Christine schlägt vor, doch auf die Schallaburg in Niederösterreich zu fahren. Eine ausgezeichnete Idee, denn wir haben auch schon von der Ausstellung über die 70er Jahre gehört, die dort stattfinden soll. 70er Jahre, das bedeutet Beatles, ABBA und Bee Gees – damit sind sogar die Halbstarken zu locken.

Die Schallaburg – ein wunderschönes Renaissance Schloss in der Nähe von Melk mit angeblich dem schönsten Renaissance-Innenhof im ganzen Land – erwartet uns nicht nur mit der Ausstellung über die 70er Jahre, ganz zufällig findet heute auch noch das Genussfestival statt, wo Bauern aus dem Umkreis ihre Produkte anbieten. Wir kosten uns kurz durch, während wir auf den Beginn unserer Führung warten. Und dann tauchen wir ein in eine Zeit, als wir selber noch viel kleiner waren als die Halbstarken jetzt sind, an die wir uns jedoch durchaus gut erinnern können.

Es gibt allerlei Objekte aus dieser Zeit zu sehen, Telefone, Schreibmaschinen, Lebensmittelpackungen, Fahrräder, … Man erfährt Politisches aus dieser Zeit, Kulturelles, es gibt Ausschnitte von Fernsehsendungen – 1, 2, oder 3, wie es damals war, oder Dalli Dalli, ich habe es geliebt!! – Berichte über Hausbesetzungen, Emanzipation und vieles mehr. Entsetzt waren wir, als wir erfahren haben, dass bis 1975 der Mann das Familienoberhaupt war und die Frau doch – offiziell zumindest – tatsächlich fragen musste, ob sie arbeiten gehen durfte oder den Führerschein machen konnte. Und endlich ganz zum Schluss,  eine kleine Disco mit der langersehnten Musik. Da wird doch gleich das Tanzbein geschwungen!

img_4792

Im Schlossrestaurant gibts dann – ach, wie passend – Toast Hawaii und anschließend machen wir noch einen Spaziergang durch den Schlossgarten, wo noch herrlich die Dahlien blühen. Die Halbstarken und ihre Freunde (& -innen) lassen sich sogar herab, sich ein bisschen auf dem Spielplatz auszutoben. Ist zwar ein klein wenig peinlich, aber nachdem das Klettergerüst wie ein riesiger Holzdrache aussieht, einfach zu verlockend. Gut ists so – ich glaube, es hat uns allen gefallen, und zum Schluss ließ sich sogar die Sonne wieder blicken!

img_4808

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s