Veröffentlicht in UNESCO

UNESCO – Gobustan Felsenlandschaft

Die Malerei ist stumme Poesie, die Poesie blinde Malerei. Leonardo da Vinci (1452-1519)

In der Halbwüste von Aserbaidschan, nur 50 km von der Hauptstadt Baku entfernt, liegt auf 3 Plateaus die 537 ha große Felsenlandschaft von Qobustan (Gobustan). Über 6000 in Felsen eingravierte Zeichnungen zeugen von steinzeitlichen Felsenkunst – teilweise sind die Bilder bis zu 40.000 Jahre alt. Dargestellt werden Tiere, Menschen, Alltagsszenen, Kriegshandlungen etc. Weiters findet man aufgelassene Höhlen, Zeugnisse früher Siedlungen und Grabstätten, die auf eine intensive Nutzung dieser Gegend während einer Feuchtigkeitsperiode hinweisen, die der letzten Eiszeit gefolgt ist.

Quelle: whc.unesco.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s