Veröffentlicht in UNESCO

UNESCO – Rila-Kloster

Die Wissenschaft will nur glauben, was sie weiß, die Kirche nur wissen, was sie glaubt. Ignaz Carl Freiherr von Wessenberg-Ampringen (1774 – 1860)

 

Bereits im 10.Jahrhundert durch den Heiligen Iwan Rilski gegründet, zählt das Rila-Kloster zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bulgariens und wurde 1983 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Es liegt in einem kleinen Tal im Rila-Gebirge im Südwesten des Landes, etwa 120 km von der Hauptstadt Sofia entfernt und war Vorbild für die Gründung weiterer Klöster in der Umgebung. Durch seine Lage Nahe der Verbindungen Sofia – Thessaloniki sowie der Via Diagonalis hatte das Kloster insbesondere im 18. und 19. Jahrhunderts eine große Bedeutung als Zwischenstopp für Reisende auf diesen Routen.IMG_5766

Bereits im Mittelalter wurde das Kloster von Pilgern, Malern, Bildhauern und Schriftstellern reich beschenkt und galt als religiöses und kulturelles Zentrum und es erhielt durch den Zaren Iwan Schischman weitreichende Privilegien. Unter osmanischer Herrschaft im 14. und 15. Jahrhundert verlor das Kloster danach an Bedeutung und wurde auch teilweise zerstört. Ende des 15. Jahrhunderts gelang der Wiederaufbau und allmählich wurden die Verbindungen zur Orthodoxen Kirche in Russland, Serbien und Griechenland ausgebaut, welche für einen weiteren Schutz des Klosters sorgten. Ende des 18. Jahrhunderts erfolgte ein großer Ausbau des Klosters und eine weitere Besiedelung.

1832/33 zerstörte ein Großbrand das Rila-Kloster bis auf den Chreljo-Turm und die Kapelle. Im Rahmen des Wiederaufbaus entschied man sich auch zu einem Neubau der Kirche und es wurde das Kloster in den Folgejahren im Wesentlichen so gestaltet, wie wir es heute vorfinden.IMG_2905

Schmuckstück des Klosters ist bis heute die Kapelle mit den farbenfrohen Fresken von Sachari Sograf, eines der bedeutendsten bulgarischen Maler, welche nicht nur religiöse sondern auch viele Alltagsszenen darstellen.

Näheres zu unserem Aufenthalt findest du hier:

 

 

Ein Kommentar zu „UNESCO – Rila-Kloster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s