UNESCO – Schloss Drottningholm

One comment
Im Königreich der Seele soll die Liebe Königin sein. Francois de Sales (1567 – 1622)

Schloss Drottningholm, westlich von Stockholm im Mälaren-See gelegen, wurde im 16. Jahrhunderts inspiriert nach dem Vorbild von Versailles erbaut. Umgeben von einem wunderbaren Park ist es seit 1981 der Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie.

IMG_7800Ursprünglich von König Johan III für seine Gemahlin Katarina Jagellonika erbaut, galt es lange Zeit als Schloss, das den Königinnen vorbehalten sein sollte. (Drottning = Königin). 1661 brannte das Schloss bis auf die Grundmauern nieder. Nach dem Wiederaufbau wurde die im Original frühbarocke Inneneinrichtung durch Rokoko Ausstattung ebenfalls nach dem Vorbild Versailles ersetzt. Die barocke Gartengestaltung wurde teilweise beibehalten und durch einen natürlichen Landschaftspark nach englischem Vorbild ergänzt. Es finden sich unzählige Skulpturen sowie der Herkulesbrunnen des bekannten Bildhauers Adriaen de Vries.

Im Park befindet sich ein kleines chinesisches Lustschloss, das König Adolf Friedrich für seine Frau Luisa Ulrike zu ihrem Geburtstag erbauen ließ, sowie das Schlosstheater, das immer noch bespielt wird. Das Gesamtensemble wurde 1991 in die Liste des UNESCO Welterbes aufgenommen.

1 comments on “UNESCO – Schloss Drottningholm”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s