Veröffentlicht in UNESCO

UNESCO – Klassisches Weimar

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein. Johann Wolfgang von Goethe  (1749-1832)

1998 in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen, umfasst das „Klassische Weimar“ 16 Stätten, die durch ihre Besonderheit Zeugnis der Epoche der Weimarer Klassik sind. Es handelt sich dabei um Gebäude und Parks, die teils öffentlich, teils in privater Hand sind.

Das Weltkulturerbe „Weimarer Klassik“ beinhaltet

  • Goethes Wohnhaus
  • Goethes Gartenhaus
  • Schillers Wohnhaus
  • Wittumspalais
  • Herzogin Anna Amalia Bibliothek
  • Römisches Haus
  • Stadtschloss
  • Schloss Belvedere
  • Schloss Thiefurt
  • Schloss Ettersburg
  • Park an der Ilm
  • Schlosspark und Orangerie Belvedere
  • Schlosspark Thiefurt
  • Schlosspark Ettersburg
  • Stadtkirche St. Peter und Paul
  • Historischer Friedhof mit Fürstengruft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s