Kategorie: UNESCO

KOTOR – ein kleines Stück Montenegro, das Lust auf mehr macht

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. Mahatma Gandhi (1869 – 1948) In den Osterferien waren wir mit den „Schwestern“ – einer entzückenden Freundinnenrunde samt Anhang – in Kroatien. Bis Dubrovnik sind wir gefahren, viele hunderte Kilometer von Wien aus… Und weil wir schon mal so weit waren, haben wir doch gleich

Weiterlesen

UNESCO – Die Bucht von Kotor

Reisen ist das Entdecken, dass alle Unrecht haben mit dem, was sie über andere Länder denken. – Aldus Huxley (1894-1963) Die fjordartige Bucht von Kotor an der Adriaküste Montenegros ist sowohl aufgrund ihrer landschaftlichen Besonderheit mit einem einzigartigen Naturhafen und bis zu 1500 m hohen Bergen als auch aufgrund des Ensembles an Gebäuden aus  verschiedensten

Weiterlesen

UNESCO – Kurische Nehrung

Die Güter der Welt gleiten uns durch die Finger wie der Sand der Dünen. Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944) Die Besiedelung der Kurischen Nehrung, einer 98 km langen und bis zu 3,8 km breiten Halbinsel in der Ostsee, die politisch zwischen Litauen und Russland aufgeteilt ist, reicht über 5000 Jahre zurück. Durch seine spezielle Lage in der

Weiterlesen

UNESCO – Hamburg Speicherstadt und Kontorviertel mit Chilehaus

Man soll einen Speicher nie ganz leeren. Sprichwort aus Zimbabwe Die Speicherstadt im Hamburger Hafenviertel ist einer der größten Lagerhauskomplexe der Welt. Erbaut zwischen 1885-1927 erstreckt sie sich über 26 Hektar und einer Länge von 1,5 km an der Nordseite des Hamburger Hafens. Durchzogen wird die Speicherstadt von 6 Fleeten, Seitenarmen der Elbe. Auf tausenden

Weiterlesen

UNESCO – Gobustan Felsenlandschaft

Die Malerei ist stumme Poesie, die Poesie blinde Malerei. Leonardo da Vinci (1452-1519) In der Halbwüste von Aserbaidschan, nur 50 km von der Hauptstadt Baku entfernt, liegt auf 3 Plateaus die 537 ha große Felsenlandschaft von Qobustan (Gobustan). Über 6000 in Felsen eingravierte Zeichnungen zeugen von steinzeitlichen Felsenkunst – teilweise sind die Bilder bis zu

Weiterlesen

UNESCO – Altstadt von Baku mit Palast der Schirvanschahs und dem Jungfrauenturm

Zieht die Liebe ein, wird die Hütte zum Palast. Arabisches Sprichwort Die Altstadt von Baku mit ihren gut erhaltenen Stadtmauern aus dem 12. Jahrhundert liefert Zeugnis von der Besiedelung durch Araber, Perser, Shirvanen, Ottomanen, Russen und zuletzt der Aserbaidschani. Meisterstücke der Architektur der Stadt sind der Schirvanschahs Palast aus dem 15. Jahrhundert sowie der Jungfrauenturm aus

Weiterlesen